Events

STARBESUCH im Autokino Schiltach!

Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen Eventkon und MK-Veranstaltungsservice mit dem Kinocenter Haslach kommt gut an beim Publikum, heißt es in einer Pressemitteilung. Die ersten Veranstaltungen begeisterten bereits die zahlreichen Besucher und es ist noch einiges geplant.

Ein absolutes Kinohighlight ist der Besuch des Stars KIDA KHODR RAMDAN, bekannt u.a. als Hauptdarsteller der Serie „4-Blocks“, am Sonntag den 31. Mai. Er kommt mit seinem Team, dem Filmregisseur CHRISTOPH GAMPL sowie einem weiteren Schauspieler BLERIM DESTANI,  um deren neuen Film MAN FROM BEIRUT vorzustellen, welcher anschließend auf der großen LED-Leinwand zu sehen sein wird. 

MAN FROM BEIRUT ist ein packender, cooler Berlin-Thriller über Loyalität, Vertrauen und Intrigen mit "4 Blocks"-Star Kida Khodr Ramadan in der Hauptrolle. Der blinde Auftrags-Killer Momo hat schon bessere Zeiten erlebt.  Als er bei seinem letzten ‘Cleaning Job’ ein kleines Mädchen verschont, wird der Jäger zum Gejagten und die Dinge geraten aus dem Ruder.

„Komm Bambino, wir fahr´n ins Autokino!“

Die Wolpis lassen sich das Singen nicht verbieten  - das wäre ja auch noch schöner! Deshalb schnüren unsere Recken ihr Bündel und ziehen los in den Schwarzwald. Völlig „korräkt“ und Corona-Konform werden sie am Pfingstsonntag ins schöne und beschauliche Schiltach einfallen um endlich mal wieder zünftig aufzuspielen. Denn: aus Oktoberfest wird Autoberfest!!! Das Schiltacher Autokino ist „the place to be“ und derzeit „the hippest location in town“. Dort werden unsere Buam alles rauslassen, was sich über die letzten Wochen (musikalisch natürlich!) angestaut hat. Die örtlichen Sicherheitskräfte (Bauer Huber und Knecht Sepp) machen sich bereits auf das Schlimmste gefasst. Was erwartet uns dort? Keiner vermag es mit Sicherheit zu sagen - nix Genaues weiß mer net! Aber es gibt bereits prophetische Stimmen, die von nächtlichen Visionen und Schimären berichten - umstürzende Filmwände, brennende Fahrzeuge und Sänger, die knietief in das Verdeck eines Cabrios eingebrochen sind…. aber das ist ja alles Unfug. Wer die Wolpis kennt, weiß, daß es in Wirklichkeit viel schlimmer kommt. Wer also eine gute Risiko-Lebensversicherung hat: auf geht´s in den Schwarzwald, wir treten Corona gehörig in den Steiß!

Hierzu noch ein kleines Gedicht unseres Hausreporters Kalle Koma, der in einer dunklen Vorahnung unseren berüchtigten Frontmann mit Grubenhelm und Spitzhacke zum „Steiger“ über die Autodächer klettern sah: 

Wo sonst verliebte Paare kosen

nun völlig andre Stürme tosen,

wo Hollywood einst uns begeistert

nun Bier und Schnaps die Kehl´ verkleistert.

Wehe wenn sie losgelassen,

die Wolpis streichen durch die Gassen - 

Ganz Schiltach ruft in höchster Not:

„Der Hoty haut die Autos tot!"

 

www.wolpertinger-buam.de